seele realisierte für die Gebäudehülle 25 Churchill Place in London, UK, eine einschalige Elementfassade, eine Pfosten-Riegel-Fassade sowie Vordächer.

25 Churchill Place, London, Großbritannien

25 churchill place

Seit den 90er-Jahren entsteht in Londons ehemaligem Hafengebiet ein neues Wirtschaftszentrum: Canary Wharf. Mit der Errichtung des von der Canary Wharf Group entwickelten Bürogebäudes am
25 Churchill Place schließt sich nun die letzte Lücke im ursprünglichen Masterplan. Das Gebäude von Kohn Pedersen Fox Associates steht direkt am alten Hafenbecken und umfasst 23 Geschosse. Von den umgebenden kompakten Glastürmen setzt es sich gestalterisch ab: An den Ecken tritt die Fassade zurück, so dass die Fassadenscheiben wie vorgehängt wirken. Zusätzliche Dynamik erhält der Bau durch die schrägen Horizontalkanten der westlichen, dem Wasser zugewandten Fassade, sowie durch die angrenzenden, ebenfalls schrägen Kanten auf Nord- und Südseite. An der Westseite zieht sich ein in der Höhe zweigeteiltes Atrium über jeweils acht Geschosse. 

  • seeles Know-how war beim Bau der 14 verschiedenen Fassadentypen gefordert, die in nur 17 Monaten zu planen, fertigen und montieren waren. Dabei handelte es sich zum größten Teil um eine verglaste Elementfassade, die über vorinstallierte Ankerschienen und Hakenbefestigungen am Tragwerk eingehängt wurden. Von den Grundelementen mit einer Größe von ca. 1,5m x 4m gibt es zahlreiche Abwandlungen. Teilweise veränderte sich, je nach Einbausituation, die Ausführung: Es gibt Elemente mit Lüftungslamellen im Bereich der Gebäudetechnik, geschlossene Aluelemente oder mit Weißglas im Schaufensterbereich. Hinzu kommen Atrienfassaden, eine zweigeschossige Pfosten-Riegel-Fassade in der Eingangsebene und umlaufende Glasvordächer. Angesichts dieser Typenvielfalt bewies seele bei diesem Projekt seine logistische Kompetenz in der Abwicklung komplexer Fassadenbauprojekte.

    Projektbilder: © Peter Matthews Photgrapher

 

28.800qm einschalige Elementfassade  985qm Stahl-Pfosten-Riegel-Fassade 6.600qm Metallständerwände mit Isopaneelen und Lamellen

Bauherr Canary Wharf Contractors Limited
Auftraggeber Canary Wharf Contractors Limited
Architekt Kohn Pedersen Fox Associates
Ingenieur WSP
Fertigstellung 2014
Leistung von seele
  • 28.800qm einschalige Elementfassade, Elementgröße 1,5m x 4m
  • 6.600qm Metallständerwände mit Isopaneelen und Lamellen
  • 985qm Stahl-Pfosten-Riegel-Fassade ca. 9,75m hoch
  • 720qm Vordächer mit Blechverkleidungen, teilweise verglast

Weitere Referenzen

Top