Fassadenbauer seele verantwortet die Umsetzung der Elementfassade aus Glas und Aluminium am Projekt 60 Holborn Viaduct in London, UK.

60 Holborn Viaduct, London, Großbritannien

60 holborn viaduct

 

Der zentrale Londoner Stadtteil Holborn blickt auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurück, die sich heute in einer bunten Mischung von Architekturstilen manifestiert. An einer der Hauptachsen des Bezirkes entstand nach Plänen des internationalen Architekturbüros Kohn Pedersen Fox Associates (KPF) das eindrucksvolle Büro- und Einkaufsgebäude 60 Holborn Viaduct.

Der Neubau, bei dem eine Zertifizierung mit dem BREEAM-Rating ”Excellent” angestrebt wurde, bietet auf neun Ebenen Platz für mehr als 20.000qm energieeffiziente Büroflächen mit flexibler Raumgestaltung. Das Erdgeschoss bietet Raum für Einzelhandelsflächen.

 
  • Schlüsselbauteil ist das „Gate House“, ein in traditioneller Steinarchitektur errichtetes Eckgebäude, das ein mittelndes Element zu den angrenzenden viktorianischen Strukturen darstellt. Daneben und dahinter umhüllt eine moderne Stahl-Glas-Fassade mit vorgesetzten Verschattungselementen den enormen Hauptkomplex des Gebäudes. Die vor- und zurückspringende Gebäudehülle, die sich zusätzlich nach oben hin abtreppt, entwickelt eine starke Dynamik. Besonderer Blickfang sind die Aluminiumlamellen, die vor der Elementfassade angebracht sind. Auf unterschiedlichen Höhen um die eigene Achse verdreht, changieren die Schwerter und lassen unterschiedliche Einblicke in den Bau zu. Durch ihre Verdrehung erzeugen sie den Eindruck steter Bewegung. In dieser komplexen Form wurden stranggepresste Aluminiumlamellen erstmals von seele produziert. Die dahinter liegende, komplexe Elementfassade forderte außerdem eine exakte 3D-Planung von seele. Die zahlreichen Rundungen und Vor- und Rücksprünge der Fassade, wie auch der Anschluss an das Gate House, machten eine große Anzahl an Einzelanfertigungen notwendig. seele überzeugte mit der kompromisslosen Umsetzung der außergewöhnlichen Fassadenidee, aber auch durch Einhalten der geforderten kurzen Fertigungs- und Montagezeiten.

 

ca. 7.600qm Elementfassade  ca. 1.400 in sich verdrehte Aluminiumlamellen

Bauherr AXA Real Estate Investment Managers
Auftraggeber Balfour Beatty
Architekt Kohn Pedersen Fox Associates
Ingenieur Emmer Pfenninger Partner AG
Fertigstellung 2013
Leistung von seele
  • Planung, Fertigung und Montage von ca. 7.600qm Elementfassade
  • inkl. ca. 1.400 Stück in sich verdrehte Aluminiumlamellen
  • 220qm Glasfassade im Erdgeschoss
  • 130qm zweigeschossige Glasfassade, gestützt durch Glasfinnen

Weitere Verwaltungsgebäude

Top