Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Schließen
Bewegliche Restaurant Tore für den Apple Park von Fassadenspezialist seele.

16 x 28m

pro verfahrbarem Glastor  

180t

wiegt ein bewegliches Element  

12

Minuten zum Öffnen oder Schließen der Tore

apple park - eine fassade in bewegung

Das außergewöhnliche Areal der neuen Firmenzentrale von Apple erforderte höchste Ansprüche an Design und Konstruktion: Der Fassadenbauspezialist seele realisierte unter anderem zwei bewegliche Fassadenelemente mit je 16m Höhe und 28m Breite. Transparenz, Design und Minimalismus sind die zentralen Merkmale der neuen Firmenzentrale von Apple nach den Plänen von Foster + Partners. Das Restaurant mit seinen gigantischen, gebogenen und verfahrbaren Toren aus Stahl und Glas ist der zentrale Treffpunkt des Apple Park und bietet Platz für 4.000 Mitarbeiter/-innen. Die Realisierung der Tore war außergewöhnlich und herausfordernd  zugleich: Denn die Glastore sind jeweils 16 x 28m groß, 180t pro Tor können innerhalb von 12 Minuten geöffnet bzw. geschlossen werden.

  • Die zwei überdimensionalen Glastore mit einem Gewicht von 360t lassen sich per Motor und mithilfe einer Sonderanfertigung der Antriebstechnik öffnen bzw. schließen. Das passiert besonders leise – gerade einmal mit einer Schallübertragung von unter 40dB folgen die Tore dem Gebäuderadius von 232m auf Schienen und werden mit je zwei Fahrwerken, Elektromotoren sowie Getrieben, die im Keller verbaut sind, bewegt. Neben den Anforderungen zum Verfahren der Tore, musste vor allem die Standsicherheit beachtet werden, da in Kalifornien hohe Erdbebenkriterien herrschen. Die Sicherung der Tore in jeder Stellung und zu jedem Zeitpunkt erforderte eine ausgeklügelte Antriebs- und Verriegelungstechnik.

    Das Konstruktionsteam von seele entwickelte die Tore als zwei radial verfahrbare Flügel. Jeder der Torflügel besteht aus zwei Stahlpfosten und elf Edelstahlzugstäben, die den oberen und unteren Stahlriegel verbinden. Die Zugstäbe wurden mit je 30t Zugkraft vorgespannt. Dazwischen sind jeweils Glasscheiben mit einer Größe von 2,7 x 14,1m eingefasst, die nur seitlich mit Silikon fixiert wurden. Dadurch, dass die Gläser (VSG aus 2 x 12mm TVG) lediglich verklebt wurden, was so noch nie zuvor umgesetzt wurde, waren vorab zahlreiche Tests erforderlich. Die Einzigartigkeit des Projekts und die hohen konstruktiven Ansprüche zeigen einmal mehr, dass seele im Bereich Forschung und Entwicklung sowie Engineering erneut Pionierarbeit im Fassadenbau leistete. 

Bautafel

Bauherr Apple Inc.
Generalunternehmen Apple Inc.
Architekt Foster + Partners
Fertigstellung 2017
Leistung von seele
  • 2 bewegliche Fassadenelemente
  • 16 x 28m große Glastore
  • 180t Gewicht pro Glastor
  • Perfomance Mock-up in Orginalgröße