Crystal Hall, Baku, Aserbaidschan

crystal hall

Der Eurovision Song Contest (ESC) 2012 fand in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, statt. Auch für seele bot dieses internationale Großereignis eine ausgezeichnete Bühne, um im Bereich textiler Architektur erneut eine Hauptrolle zu spielen: Als im August 2011 die ALPINE Bau Deutschland AG den Auftrag für den Bau der Baku Crystal Hall gewann, erhielt seele den Zuschlag für die Membrankonstruktion. Die multifunktionale Indoor-Arena entstand nach den Entwürfen von gmp Architekten in Zusammenarbeit mit NÜSSLI International. Eine besondere Herausforderung stellte der Zeitrahmen des Projekts dar: Nur acht Monate standen für Planung und Bau der Crystal Hall zur Verfügung. Vergleichbare Stadienbauten beanspruchten mehrere Jahre für ihre Fertigstellung.

  • Die modulare Bauweise der Crystal Hall unterstützte die Umsetzung des Sport- und Konzertkomplexes in Rekordzeit. Mit seiner Membranfassade, der modularen Arena und dem eingestellten Innendach besteht der Baukörper aus drei voneinander unabhängigen Bauteilen. Stilbildendes Element der Fassade sind dreieckige, ebene Membranflächen aus anthrazitfarbenem, silberschimmerndem PVC-PES Gittergewebe in Kombination mit einem kieselgrauen PVC-beschichteten Polyestergewebe. Insgesamt 180 rauten- und dreieckförmige Membranpaneele kamen für die 20.000qm große Fassade zum Einsatz. Die gefaltete Gebäudestruktur bildet mit ihren unzähligen in die Membranfassade integrierten LED-Leuchten auch nachts ein weithin sichtbares Highlight. seele zeichnete für die Planung und die Statik der äußeren Gebäudehülle sowie für die Montage der textilen Fassade verantwortlich. Die Fertigung der Membranen erfolgte in seele-eigenen Produktionsstätten.

    Die Indoor-Arena entstand auf einer kleinen Halbinsel im Kaspischen Meer. Dieser Standort forderte seeles Innovationsstärke. Denn die Windgeschwindigkeiten, die dort bis zu 45m pro Sekunde erreichen können, führen in Verbindung mit den ebenen Fassadenflächen und der spitzwinkeligen Feldgeometrie zu extrem hohen tangentialen Kräften entlang der Membranränder. Damit die bis zu 280qm großen Membranflächen dieser Belastung standhalten und gleichzeitig der gestalterische Anspruch der Architekten hinsichtlich Geometrie und Membrandetails erfüllt wird, wurden spezielle Aluminium-Klemmprofile entwickelt. In diese sind zudem die Kabel für die Außenbeleuchtung integriert, die den „Crystal of Baku” nach Sonnenuntergang erstrahlen lassen. 

20.000qm Membranfassade  72 Paneele aus PVC-PES Mesh-Gewebe  108 Paneele aus PVC-PES Gewebe

Bauherr State Committee for Azerbaijan Real Estate
Generalunternehmen ALPINE Bau Deutschland AG
Architekt gmp Architekten, NÜSSLI International AG
Fertigstellung 2012
Leistung von seele

  • Planung, Produktion und Montage der äußeren Membranfassade mit einer Gesamtfläche von 20.000qm
  • 72 Paneele aus PVC-PES Mesh-Gewebe
  • 108 Paneele aus PVC-PES Gewebe

Weitere Referenzen

Top