Neues Podium am Alexanderplatz vom Fassadenbauspezialist seele

8.700qm

Pfosten-Riegel-Fassade

pfosten-riegel-fassade für das neue podium am alexanderplatz in berlin

Das Flachdachgebäude an einem der bekanntesten Berliner Orte, dem Alexanderplatz, war seit seiner Entstehung im Jahr 1973 der Sitz des Berliner Verlags, zu dem die Berliner Zeitung und der Berliner Kurier gehörten. Nach Auszug des Verlages im Jahr 2017, entwickelte das Architekturbüro gmp Pläne für die Rekonstruktion der bestehenden Fassade, sowie für einen geplanten Anbau: Das sogenannte „neue Podium”. seele wurde gemeinsam mit der iconic skin GmbH, ein Unternehmen der seele Gruppe, beauftragt, die Fassadenkonstruktion des Anbaus sowie die Maßnahmen am Bestandsgebäude zu realisieren. Der Gebäudekomplex soll künftig Platz für Büro- und Verwaltungsräume verschiedener Unternehmen sowie Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss bieten. Die Besonderheit des Neubaus ist die doppelt geneigte Dachfläche, die durch die auf die Winkelecke zulaufenden Diagonalen und die sehr schlanken, spitzförmig ausgebildeten Giebelflächen noch markanter wird.

  • Für den unteren Teil ist eine 8.700qm große Fassade vorgesehen, die als tragendes Gerüst eine Stahlbeton-Skelett-Konstruktion hat. Um die Gebäudehülle möglichst offen und transparent zu halten, werden die Stahlstützen der Unterkonstruktion schlank gehalten. Am Ursprungsgebäude werden Sanierungen vorgenommen und Sonnenschutzlamellen installiert. Dies birgt nochmals eine besondere Herausforderung: Das Gebäude zählt zu den Denkmalen Berlins, weshalb besondere Anforderungen bei den Bauarbeiten zu beachten sind.

    Referenzübersicht und Headerbild: © gmp Architekten

Bautafel

Bauherr Tishman Speyer Properties
Auftraggeber TS KLS 29 S.à.r.l
Architekt gmp Architekten; Gerkan, Marg & Partner
Ingenieur Hartwich Bernhardt INGENIEURE GmbH
Fertigstellung 2021
Leistung von seele

Design, Konstruktion und Montage von

  • ca. 8.700qm Pfosten-Riegel-Fassade
  • Sonnenschutz (brise soleil)