SKYGARDEN Bürokomplex, München, Deutschland

skygarden bürokomplex

Entlang der Bahntrasse in Münchens Zentrum wurde mit dem Arnulfpark ein neues Stadtviertel entwickelt. Unmittelbar an der Hackerbrücke realisierte Vivico Real Estate und OFB Projektentwicklung das vom Architekturbüro Bothe Richter Teherani entworfene Bürogebäude SKYGARDEN. Verschachtelte Kuben in unterschiedlicher Höhe, Breite und Proportion sorgen für eine offene Architektur mit Vor- und Rücksprüngen und interessanten Blickbeziehungen. Im gesamten Komplex verteilt sind großzügig dimensionierte Wintergärten und Atrien.

  • Sie sind auf unterschiedlichen Ebenen über mehrere Geschosse hinweg in die Kuben eingeschnitten und mit einer Glasfassade geschlossen. In einem 44m hohen Turm sowie in einem der Kuben zieht sich jeweils ein Wintergarten bis zum Dach, der von einer Membrankonstruktion aus ETFE-Kissen überspannt wird. Im Turm entstand damit ein überdachter Hof, der natürliches Licht bis ins Erdgeschoss führt. Die Tragkonstruktion des Daches bilden leichte, bogenförmige Rundrohre mit nur 244,5mm Durchmesser. Aufgeständerte Aluminiumprofile umfassen die 13m langen und 2,90m bis 3,60m breiten Folienkissen.

    Damit sich die Wintergärten nicht zu sehr aufheizen, verfügen die dreilagigen ETFE-Kissen über eine Bedruckung. Dazu sind Ober- und Mittellage der Kissen mit silbernen Punktrastern bedruckt. Die obere Lage zeigt 16mm Punkte mit einem Bedruckungsgrad von 50%, die mittlere Lage dagegen ein 3mm Lochraster mit 70 Prozent Bedruckungsgrad. Die leichte, kaum sichtbare Konstruktion sorgt dafür, dass sich die Nutzer im SKYGARDEN wie unter freiem, weiß-blauem Himmel fühlen.

Bauherr SKYGARDEN GmbH & Co. KG
Auftraggeber Fill Metallbau GmbH
Architekt Bothe Richter Teherani (BRT) Architekten
Fertigstellung 2010
Leistung von seele
  • Werkstattplanung
  • statische Bemessung
  • Fertigung und Montage der ETFE-Foliendächer: 480qm 3-lagige Kissen mit teilweiser Bedruckung

Weitere Bürogebäude

Top