St. David’s Shopping Centre, Cardiff, Großbritannien

st. david’s shopping centre

Verbunden über zwei Glasbrücken wurde dem Einkaufszentrum St. David’s in Cardiff ein längs gestreckter Neubau an die Seite gestellt, leicht geschwungen und über die gesamte Länge von einem tonnenförmigen Glasdach überspannt. Mittig sitzt eine zweifach gekrümmte Kreuzkuppel, der Dreh- und Angelpunkt des neuen Zentrums. 

  • Die anspruchsvolle Konstruktion wurde in 3D konstruiert und an den Metallbau weitergegeben. Dieses Verfahren gewährleistet eine wirtschaftliche und technisch perfekte Umsetzung. Auf die Primärkonstruktion aus gebogenen Stahlrohren aufgeständert sind Aluminiumprofile, die dem polygonalen Verlauf der Dachfläche folgen. Zusammen mit den Nebenträgern bilden sie ein aus Trapezen zusammengesetztes Netzwerk, auf dem die Verglasung liegt. Aluminiumleisten decken die im Gefälle verlaufenden Fugen ab und zeichnen eine fein strukturierte Dachfläche.

    Die waagrechten Glasfugen sind mit Silikon abgedichtet, um einen störungsfreien Wasserablauf zu ermöglichen. Zusätzlich gesetzte Punkthalter sichern die Scheiben gegen Windsog.
    Eine konstruktive Finesse zeigt der vollflächig verglaste Übergang im Norden. Aus der Bodenplatte aus Stahlbeton ragen seitlich Konsolträger. Daran angesetzt sind senkrecht stehende Glasfinnen, die die gesamte Last der Glasfassade abtragen. Auch das Brückendach ist vollständig in Glas gehalten. Über eine Länge von 8,5m bilden fünf parallel verlaufende Glasfinnen eine stabile Unterkonstruktion für die großformatigen Scheiben der Überdachung.

6.000qm Fassaden- und Dachfläche

Bauherr Bovis Lend Lease
Architekt Benoy
Ingenieur Arup
Fertigstellung 2009
Leistung von seele
  • Planung, Produktion und Montage der Stahlkonstruktion sowie Verglasung des Arkadenoberlichtes
  • ca. 230t hochästhetische Stahlkonstruktion
  • ca. 6.000qm verglaste Fläche (Fassaden und Dächer)
  • inkl. Eingangsbereiche mit Fassaden und Türen, Glasbrücken, Innenfassaden und Rolltreppenverglasung

Weitere Einkaufszentren

Top