Institute of Peace, Washington D.C., USA

institute of peace

In Washington, direkt gegenüber dem Lincoln Denkmal, befindet sich die Hauptgeschäftsstelle des amerikanischen Friedensinstituts. Moshe Safdie and Associates Inc. gruppierten die Institutsgebäude um zwei von Glasdächern überspannte Innenhöfe. In ihrer Form bilden die Dächer eine Taube sowie einen Ölzweig nach und sind so weithin als Friedenssymbol erkennbar. „Friedenstaube” und „Ölzweig” setzen sich aus unterschiedlichen geometrischen Feldern zusammen. Die freien Formen der beiden selbsttragenden Schalentragwerke stellen hohe Ansprüche an die Statik, da sie nicht linear berechnet werden können. 

Die mehrfach geknickten Stahlprofile der Querträger wurden vorab geschweißt und bei der Montage über Kopfplatten mit den Zwischenträgern verschraubt. Aufgesetzte Aluminiumleisten, nicht sichtbare Sefix-Halter und eine durchgezogene Silikonfuge bilden eine ästhetisch anspruchsvolle Dachverglasung. Unter der Dachverglasung hängende, auf Aluminiumrahmen gespannte weiße Membrane, filtern das einfallende Tageslicht und streuen es gleichmäßig in den darunter liegenden Raum. Tagsüber erscheint die Oberfläche der Dächer weiß, nachts strahlen sie wie Leuchtkörper.

  • seele ist auch für vier gläserne Vorhangfassaden verantwortlich. Diese müssen hohe Anforderungen an die Detonationssicherheit erfüllen und zeigen in vielen Punkten technische Finesse. Die Querriegel der beiden großen Fassaden sind über Zugfedern seitlich mit dem Gebäude verbunden. Bei Fassadenauslenkungen werden hierdurch die in die Fassaden eingeleiteten Zugkräfte verringert. Die Pfosten- und Riegelprofile können schlanker dimensioniert werden. Der nördliche Dachüberstand konnte nicht auf die Fassade aufgesetzt werden, da diese direkt auf der Tiefgarageneinfahrt auf einem weit gespannten Stahlbetonunterzug steht. Zusätzliche Lasten hätten die Statik des Unterzugs überfordert. Deshalb greift die nach innen gekrümmte freispannende Fassade gleitend in die Dachkonstruktion ein, ohne deren Lasten zu übernehmen.

Bauherr United States Institute of Peace
Architekt Moshe Safdie and Associates, Inc.
Ingenieur Buro Happold
Fertigstellung 2010
Leistung von seele

Glasdach und Fassade

  • ca. 1.157qm Süd-Dach
  • ca. 704qm Nord-Dach
  • ca. 582qm Südwand
  • ca. 261qm Westwall
  • ca. 74qm CW3 + CW4
  • ca. 300qm Skylights

Weitere Referenzen

Top